Themen


 

Strategische Karriereplanung für WissenschafterInnen

Gemeinsam beschäftigen wir uns damit, welche Weichen in der Planungsphase Ihrer Dissertation oder Habilitation für Ihre Zukunft als ForscherIn und UniversitätslehrerIn gestellt werden können. Wir definieren, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine wissenschaftliche Karriere Sie mitbringen bzw. noch weiter trainieren und entwickeln können. Unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderungen Ihres Fachgebiets konkretisieren wir kurz-, mittel- und langfristige Karriereziele. Wir analysieren, wie die Ergebnisse Ihrer wissenschaftlichen Arbeit, Lehrtätigkeit und Praxis in Ihrem Curriculum Vitae, in der Scientific Community sowie in der universitären und öffentlichen Wahrnehmung ihren Niederschlag finden können.
Ziel der strategischen Karriereplanung ist es, einen fokussierten Blick auf Ihre Karriere zu entwickeln und festgelegte Ziele konsequent umzusetzen.
Strategische Karriereplanung für WissenschafterInnen biete ich individuell und im Rahmen von Workshops an.


 

Begleitung und Beratung von WissenschafterInnen
in der Dissertations- und Habilitationsphase

Die Phasen der Dissertation und der Habilitation stellen besondere Herausforderungen in jeder wissenschaftlichen Laufbahn dar. Sie sind Ausdruck fortschreitender wissenschaftlicher Emanzipation und zugleich geprägt von enormem Arbeitspensum, von Leistungsdruck, Zeitdruck, Konkurrenz, häufig auch Einsamkeit und Versagensängsten.
Gemeinsam reflektieren wir strategische und inhaltliche Überlegungen zu Ihrer Arbeit und besondere Anforderungen Ihres Fachgebiets. Ich unterstütze Sie beim Überwinden von Stillstand und Schreibhemmung und dabei, Ihre Work-Life-Balance und Ihr Time-Management zu optimieren.
Ziel dieser persönlichen Begleitung ist eine Unterstützung im Schreib- und Arbeitsprozess, die zu einem „langen Atem“ verhilft und strategische Überlegungen im Blick behält.


 

Präsentationstrainings

Ihr optimaler Auftritt im Wissenschaftsbetrieb, sei es auf Konferenzen, im Hörsaal oder bei der Institutsbesprechung, ist Thema eines individuellen Trainings oder eines Workshops. Wir arbeiten an Vorbereitungstechnik, Auftrittsplanung und der Umsetzung geplanter Kommunikationsziele, sowie am Einsatz visueller Hilfsmittel. Wir setzen uns mit den kommunikativen Herausforderungen des Wissenschaftsbetriebs auseinander und diskutieren Möglichkeiten des Selbstmarketings in der Scientific Community. Im Videotraining lernen Sie Ihre Stärken kennen und arbeiten daran, diese bewusst einzusetzen.
Ziel dieses Trainings ist es, eigene wissenschaftliche Errungenschaften erfolgreich zu kommunizieren und im Wissenschaftsbetrieb selbstsicher aufzutreten.


 

Trainings für Bewerbungen in und außerhalb der Universität

In einem Workshop erarbeiten wir die wesentlichen Schritte zu Ihrer erfolgreichen Bewerbung. Die Erstellung und optimale Präsentation schriftlicher Bewerbungsunterlagen ist dabei ebenso Thema wie die inhaltliche Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch. Im Videotraining üben Sie Ihre Selbstpräsentation im Bewerbungsverfahren, genau so wie den Umgang mit unangenehmen Fragen und „Stolpersteinen“.
Wir behandeln die Unterschiede zwischen Bewerbungsverfahren im universitären und außeruniversitären Bereich und beschäftigen uns mit Sonderelementen eines Bewerbungsverfahrens wie der Online-Bewerbung, dem Bewerbungsgespräch über Skype oder der Durchführung eines Assessment-Centers.
Ziel des Workshops ist die Vorbereitung Ihrer optimalen Präsentation in einem Bewerbungsverfahren.


 

Bewerbungsberatung

In einer individuellen Beratung erarbeiten wir gemeinsam Ihre optimale Bewerbung. Ich unterstütze Sie bei der Erstellung Ihrer schriftlichen Bewerbungsunterlagen und trainiere mit Ihnen gemeinsam Ihre Selbstpräsentation im Bewerbungsverfahren. Dabei ist mir ein individueller Trainingszugang, der Ihre Bedürfnisse respektiert und Ihre Stärken entsprechend Ihrer Persönlichkeit herausarbeitet, besonders wichtig.


 

Berufungstrainings

In einem Workshop befassen wir uns mit Elementen von Berufungsverfahren in Österreich und Deutschland. Wir hinterfragen, inwieweit Ihr wissenschaftlicher Lebenslauf den Anspruch auf Professorabilität erfüllt und welche Fähigkeiten und Qualifikationen Sie noch erwerben sollten. Wir beschäftigen uns mit schriftlichen Bewerbungsunterlagen und gehen auf notwendige strategische Überlegungen vor und in einem Berufungsverfahren ein.
Inhaltliche und taktische Planungen für den Berufungsvortrag und die Lehrprobe sind ebenso Thema wie die Vorbereitung auf typische und schwierige Fragen im öffentlichen Hearing und im Gespräch mit der Berufungskommission.
Wir üben im Videotraining Ihre Selbstpräsentation im Berufungsvortrag, im Kommissionsgespräch und die Berufungsverhandlung.
Ziel des Trainings ist Ihre optimale Präsentation im Berufungsverfahren sowie eine erfolgreiche Berufungsverhandlung.


 

Berufungsberatung

In der individuellen Berufungsberatung erarbeiten wir gemeinsam Ihre Präsentation in einem bestimmten Berufungsverfahren. Ich unterstütze Sie bei der Optimierung Ihrer schriftlichen Bewerbungsunterlagen und begleite Sie durch den gesamten Prozess Ihres Berufungsverfahrens. Gemeinsam entwickeln wir eine Strategie für Ihre Präsentation im wissenschaftlichen Fachvortrag, in der Lehrprobe und für Ihr Abteilungs-, Instituts- und/oder Klinikkonzept. Wir bereiten Ihren Auftritt im öffentlichen Hearing und im nicht-öffentlichen Kommissionsgespräch vor und klären im Vorfeld schwierige Fragen und mögliche Stolpersteine. Auch in der Vorbereitung Ihrer Rufverhandlung berate ich Sie gerne.
Ziel meiner Begleitung während Ihres Berufungsverfahrens ist Ihre optimale Präsentation im Verfahren sowie Ihre erfolgreiche Berufungsverhandlung. Selbstverständlich übernehme ich auch Ihre Betreuung in Teilelementen des Berufungsverfahrens gerne.


 

Wissenschaftsspezifische Öffentlichkeitsarbeit

Ob auf Homepages, in Printmedien, im Hörfunk oder Fernsehen - Wissenschaft wird laufend einer nicht-wissenschaftlichen Öffentlichkeit präsentiert. Für viele WissenschafterInnen stellt die Notwendigkeit, wissenschaftliche Inhalte einem nicht-wissenschaftlichen Publikum vermitteln zu müssen, eine große Herausforderung dar.
In einem Workshop blicken wir gemeinsam hinter die Produktionskulissen der Medienbetriebe. Wir betrachten, welche Informationen für JournalistInnen von Interesse sind und unter welchen Bedingungen Meldungen und Berichte entstehen.
Wir erarbeiten Pressetexte, planen eine Pressekonferenz und überlegen kreative Möglichkeiten der Informationsvermittlung. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie Sie wissenschaftliche Inhalte an ein fachfremdes Publikum vermitteln können, ohne dass dabei wesentliche Inhalte verloren gehen und üben im Videotraining Ihre Interviewtechnik für Radio- und Fernsehinterviews.
Ziel des Workshops sind Ihre souveränen Pressekontakte und selbstsichere Interviews.


 

Training von Führungskräften in der Wissenschaft

In einem Workshop oder in der individuellen Beratung setzen wir uns mit den Herausforderungen von Führungsaufgaben in der Wissenschaft auseinander. Wir erarbeiten Strategien erfolgreicher Führungsarbeit, die MitarbeiterInnen motiviert, die eigene Karriere nicht aus dem Blick verliert und sowohl output- als auch ressourcenorientiert entscheidet.
Wir beschäftigen uns mit unterschiedlichen Führungsstilen, wesentlichen Führungsaktivitäten und gruppendynamischen Prozessen. Wir analysieren Ihre individuelle Führungsaufgabe in Ihrem Team und gehen der Frage nach, wie Sie Diversity Management und Gender Mainstreaming in Ihrem Team erfolgreich umsetzen können.
Im Videotraining üben wir kommunikative Führungsaufgaben wie MitarbeiterInnengespräch, Kritik- oder Konfliktgespräch.
Ziel des Trainings ist Ihre optimierte Führungstätigkeit, die Sie und Ihr Team motiviert und gemeinsame Höchstleistungen möglich macht.


 

Verhandlungstechnik für WissenschafterInnen

Ob im Projektmanagement, im Verhandeln um Drittmittel, um die Ausstattung einer Forschungsstelle oder in der eigenen Berufungsverhandlung – verhandelt wird im Wissenschaftsbetrieb in vielen Zusammenhängen.
Wir erarbeiten in einem Workshop gemeinsam die Grundlagen einer erfolgreichen Verhandlungstechnik, die inhaltliche, kommunikative und emotionale Aspekte des Verhandelns berücksichtigt. Die Herausforderung, aus einer hierarchisch unterlegenen Position verhandeln zu müssen, wird ebenso thematisiert, wie Strategien zum Erzielen von Win/Win-Ergebnissen.
Im Videotraining üben wir typische Verhandlungssituationen und definieren nach einer persönlichen Stärken/Schwächenanalyse konkrete Lernziele und weitere Übungsmöglichkeiten.
Ziel des Workshops ist es, Verhandeln nicht als Streitszenario zu verstehen, sondern zielgerichtet, kooperativ und erfolgreich zu gestalten.


 

Time-Management und Work-Life-Balance

Wie Sie erfolgreich Wissenschaft betreiben und trotzdem noch Zeit für ein Leben jenseits von Hörsaal, Labor und Klinikbetrieb haben können, ist Thema dieses Workshops oder einer individuellen Beratung. Gemeinsam betrachten wir wesentliche Bereiche Ihres Lebens und loten aus, wie Sie einen zufriedenstellenden Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit schaffen können, der den langfristigen Erhalt Ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit sicherstellt.  
Wir analysieren Ihr Time-Management und optimieren gemeinsam ihre Zeitpläne, um nicht mehr Arbeit und Termine, sondern Ihre Prioritäten in Zukunft besser in Ihrem Terminkalender zu platzieren.  



zum Seitenanfang
                                               weiter zu Aktuelles

 



Ute Riedler Ute Riedler