Zu meiner Person

Nach langjähriger Tätigkeit als Hörfunk- und Fernsehjournalistin habe ich mich vor rund 10 Jahren als Kommunikationsberaterin selbständig gemacht und mich auf die Beratung von Wissenschafterinnen und Wissenschaftern spezialisiert.

Als ehemalige Wissenschaftsjournalistin bringe ich die Fähigkeit mit, komplexe Inhalte in eine Alltagssprache zu übersetzen, die auch von einem nicht-fachlichen Publikum verstanden wird und trotzdem nicht an Aussagekraft verliert. In vielerlei Zusammenhängen müssen Wissenschafterinnen und Wissenschafter heute die Ergebnisse ihrer Arbeit auch einem fachfremden Auditorium präsentieren oder mit Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Fächern kommunizieren. Drittmittelverhandlungen, interdisziplinäre Kooperationen, Medienarbeit, aber auch die eigene Berufungsverhandlung können in einem Rahmen stattfinden, in dem nicht alle Beteiligten dieselbe Sprache sprechen. Diese notwendig gewordene sprachliche „Übersetzungsarbeit“ ist eine Herausforderung, der ich mich – gemeinsam mit meinen Klientinnen und Klienten – gerne täglich von Neuem stelle.

Als ehemalige Fernsehjournalistin habe ich viel Erfahrung mit Präsentationstechniken und Körpersprache, mit Lampenfieber und seiner Bewältigung. Eine überzeugende Selbstpräsentation und zielgerichtete Kommunikation, selbstsicheres Auftreten und professionelle Vortragstechnik sind für eine wissenschaftliche Karriere essentiell und erlernbar. Deshalb arbeite ich in meinen Trainings bevorzugt mit Videofeedback und lege allergrößten Wert darauf, die individuellen Bedürfnisse meiner KlientInnen zu respektieren, gemeinsam kommunikative Stärken zu entdecken und auf diesen lösungsorientiert aufzubauen.

Als Universitätsrätin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz engagiere ich mich in der österreichischen Hochschulaufsicht. Diese Tätigkeit, sowie meine Verankerung in den Personalentwicklungsaktivitäten zahlreicher österreichischer Universitäten und Forschungseinrichtungen garantieren mein profundes Wissen über die österreichische Hochschullandschaft.
Mein Anliegen ist es, durch meine Arbeit zur Professionalisierung meiner Klientinnen und Klienten beizutragen und sie auf ihrem Karriereweg erfolgsorientiert zu begleiten.  
 



Ute Riedler Ute Riedler